10. Harbour Front Literaturfestival – Lesung mit Bestsellerautorin Cecelia Ahern

Das Harbour Front Literaturfestival feiert dieses Jahr sein 10. Jubiläum und ich durfte auch dieses Mal wieder dabei sein! Am 12. September, dem Eröffnungstag, stellte Bestsellerautorin CECELIA AHERN ihr neues Buch FRAUEN, DIE IHRE STIMME ERHEBEN – ROAR! vor. Eine Sammlung von dreißig Kurzgeschichten über Frauen; ein Herzensprojekt wie die Autorin selbst sagt. Im Bauch des Museumsschiffs Cap San Diego habe ich drei dieser Geschichten vorgelesen. Margarete von Schwarzkopf moderierte und 200 große Cecelia-Fans wirken sehr glücklich. 😊 Ich freue mich auf das 11. Harbour Front! Vor der Lesung: ein kurzer Aufenthalt im glamourösen Backstage Bereich… 😉

Ein faszinierendes Debüt – Akwaeke Emezi im Literaturhaus Köln

Diesen Sonntag, am 9. September 2018 um 18:00, kommt eine ganz besondere Debütautorin ins Literaturhaus Köln, die Igbo-Tamilin AKWAEKE EMEZI.
Und ich darf aus ihrem Buch SÜSSWASSER (Eichborn Verlag) vorlesen. Es erzählt die faszinierende Geschichte einer jungen Frau mit einem gespaltenen Ich. Keine leichte Kost, aber sehr mitreißend! Meine Lieblingsmoderatorin Angela Spizig, mit der ich schon viele Lesungen bestritten haben, führt das Gespräch mit der Autorin.
Aus dem Klappentext:
Akwaeke Emezi erkundet in ihrem von Kritik und Publikum gefeierten Debütroman Süßwasser, wie es ist, ein gespaltenes Ich zu haben. Und sie zeigt gleichzeitig, wie wir alle unsere verschiedenen Identitäten laufend konstruieren. Ein Buch von wilder Energie und schlangenartiger Eleganz – die Geburt einer neuen ungebändigten literarischen Stimme.

Ada wächst im Süden Nigerias auf. Sie ist ein sprunghaftes und schwieriges Kind und ein Quell steter Sorge für ihre Eltern. Adas verschiedene Ichs kommen immer wieder zum Vorschein und rücken vor allem nach ihrem Umzug in die USA immer stärker in den Vordergrund. Nach einem traumatischen Übergriff nimmt Adas Leben eine dunkle und gefährliche Wendung.
Süßwasser ist reine Perfektion: sexy, sinnlich, magisch, weise. Eines der umwerfendsten Debüts, die ich je gelesen habe.“ Taiye Selasi, Guardian
„Außergewöhnlich und mutig, poetisch und verstörend.“ New York Times
„Eine ungeheuer kraftvolle und sehr besondere Einwanderunsgeschichte.“ Edwidge Danticat, New Yorker