10. Harbour Front Literaturfestival – Lesung mit Bestsellerautorin Cecelia Ahern

Das Harbour Front Literaturfestival feiert dieses Jahr sein 10. Jubiläum und ich durfte auch dieses Mal wieder dabei sein! Am 12. September, dem Eröffnungstag, stellte Bestsellerautorin CECELIA AHERN ihr neues Buch FRAUEN, DIE IHRE STIMME ERHEBEN – ROAR! vor. Eine Sammlung von dreißig Kurzgeschichten über Frauen; ein Herzensprojekt wie die Autorin selbst sagt. Im Bauch des Museumsschiffs Cap San Diego habe ich drei dieser Geschichten vorgelesen. Margarete von Schwarzkopf moderierte und 200 große Cecelia-Fans wirken sehr glücklich. 😊 Ich freue mich auf das 11. Harbour Front! Vor der Lesung: ein kurzer Aufenthalt im glamourösen Backstage Bereich… 😉

Ein faszinierendes Debüt – Akwaeke Emezi im Literaturhaus Köln

Diesen Sonntag, am 9. September 2018 um 18:00, kommt eine ganz besondere Debütautorin ins Literaturhaus Köln, die Igbo-Tamilin AKWAEKE EMEZI.
Und ich darf aus ihrem Buch SÜSSWASSER (Eichborn Verlag) vorlesen. Es erzählt die faszinierende Geschichte einer jungen Frau mit einem gespaltenen Ich. Keine leichte Kost, aber sehr mitreißend! Meine Lieblingsmoderatorin Angela Spizig, mit der ich schon viele Lesungen bestritten haben, führt das Gespräch mit der Autorin.
Aus dem Klappentext:
Akwaeke Emezi erkundet in ihrem von Kritik und Publikum gefeierten Debütroman Süßwasser, wie es ist, ein gespaltenes Ich zu haben. Und sie zeigt gleichzeitig, wie wir alle unsere verschiedenen Identitäten laufend konstruieren. Ein Buch von wilder Energie und schlangenartiger Eleganz – die Geburt einer neuen ungebändigten literarischen Stimme.

Ada wächst im Süden Nigerias auf. Sie ist ein sprunghaftes und schwieriges Kind und ein Quell steter Sorge für ihre Eltern. Adas verschiedene Ichs kommen immer wieder zum Vorschein und rücken vor allem nach ihrem Umzug in die USA immer stärker in den Vordergrund. Nach einem traumatischen Übergriff nimmt Adas Leben eine dunkle und gefährliche Wendung.
Süßwasser ist reine Perfektion: sexy, sinnlich, magisch, weise. Eines der umwerfendsten Debüts, die ich je gelesen habe.“ Taiye Selasi, Guardian
„Außergewöhnlich und mutig, poetisch und verstörend.“ New York Times
„Eine ungeheuer kraftvolle und sehr besondere Einwanderunsgeschichte.“ Edwidge Danticat, New Yorker

Mit BRIT BENNETT im Literaturhaus Köln

Am 6. Juni bin ich mal wieder im Literaturhaus Köln zu hören.
Die amerikanische Debütautorin BRIT BENNETT stellt ihren Roman „Die Mütter“ (Rowohlt) vor und Antje Deistler moderiert den Abend. Ich lese aus der deutschen Übersetzung von Robin Detje.

6. Juni 2018 I 19:30
Literaturhaus Köln I Großer Griechenmarkt 39

Aus dem Programm des Literaturhaus Köln:
BRIT BENNETT gilt als das Wunderkind der neuesten US-Literatur. Aus dem Stand sprang die 26-jährige Afroamerikanerin mit ihrem ersten Roman Die Mütter (Rowohlt) an die Spitze der Bestsellerliste. Die Mütter, so nennen sich die alten Frauen in der kleinen kalifornischen Gemeinde Oceanside, in der sie alles zu wissen meinen.
Die Mütter ahnen, dass Nadia Turner von Luke, dem Sohn des Pastors, schwanger wird. Das Kind bekommt sie nicht. Und bald kehrt Nadia der Kleinstadtenge den Rücken, sie geht aufs College, bereist die Welt. Zuvor aber freundet sie sich mit Aubrey an, die in Oceanside bleibt. Es dauert nicht lange und die Mütter feiern ein neues Paar in Oceanside: Aubrey und Luke Sheppard. Brit Bennett erzählt von Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht in einer Gelassenheit, die staunen macht: ein lebenskluger Roman über das Amerika von heute und das Amerika von morgen. Moderatorin ANTJE DEISTLER fragt sie nach dem, was uns hält und bindet. Sprecherin MILENA KARAS liest aus der Übersetzung von Robin Detje.

Ein Wiedersehen mit Jojo Moyes auf der lit.COLOGNE 2018

Auf der diesjährigen lit.COLOGNE durfte ich wieder für die unglaublich sympathische Bestseller-Autorin JOJO MOYES lesen. Aus ihrem neuen Roman „Mein Herz in zwei Welten“, erschienen im Wunderlich Verlag / Rowohlt. Das Gespräch mit der Autorin führte  ANGELA SPIZIG, eine ganz wunderbare Lesungsmoderatorin. Gemeinsam haben wir nun schon mehrfach ausländische Autorinnen und Autoren dem deutschen Publikum näher gebracht.

Mit Jojo Moyes im WDR Funkhaus – lit.COLOGNE SPEZIAL 2015

Jojo Moyes stellt beim lit.COLOGNE SPEZIAL 2015 ihr neues Buch „Ein ganz neues Leben“ (Rowohlt) vor, die Fortsetzung ihres Bestsellers „Ein ganzes halbes Jahr“.
Ich darf den deutschen Text lesen, Margarete von Schwarzkopf moderiert.
42757266z

Foto 1

WANN
12. Oktober 2015
19:30

WO
WDR Funkhaus
Kaus-von-Bismarck-Saal,
Wallrafplatz, 50667 Köln

TICKETS
17,-
gibt es hier!

LINKS
Jojo Moyes – litcologne.de
Jojo Moyes – offizielle Website

Fotos: Rowohlt, privat

 

Das Liebesleben des Nathaniel P.

Die amerikanische Autorin Adelle Waldman kommt am 16. September ins Literaturhaus Köln und stellt ihren hochgelobten Debütroman „Das Liebesleben des Nathaniel P.“ vor.
Das Buch ist grandios und ich freue mich sehr, dass ich den deutschen Text lesen darf. Das Gespräch mit der Autorin führt der Anglist Julian Hanebeck.
24327687_24327687_xl

WANN
16. September 2015
19:30

WO
Literaturhaus Köln
Großer Griechenmarkt 39

TICKETS
9,- / 7,-
Tickets gibt es hier.

LINKS
Nathaniel P. – liebeskind Verlag
Adelle Waldman – liebeskind Verlag
Adelle Waldman – offizielle Website

Harbour Front 2014 – Lesung mit Lyonel Trouillot

Harbour Front Literaturfestival

Ich bin sehr froh, dass ich auch bei der sechsten Ausgabe des Harbour Front Literaturfestival in Hamburg dabei sein darf.
Dieses Jahr werde ich für den haitianischen Autor Lyonel Trouillot aus seinem Roman „Die schöne Menschenliebe“ (liebeskind Verlag) lesen. Die Moderation übernimmt Angela Spizig.

trouillot_lyonel_c_georges_seguin-w320

WANN
18.09.2014
21:00

WO
Cap San Diego
Überseebrücke
20459 Hamburg

TICKETS
15 €

LINKS
die Lesung auf harbourfront-hamburg.com
Lyonel Trouillot auf harbourfront-hamburg.com
Lyonel Trouillot – Wikipedia
Angela Spizig auf harbourfront-hamburg.com

Fotos: Harbour Front, Georges Seguin (Autorenporträt),
liebeskind Verlag (Cover)

Lesung mit Nadifa Mohamed und Sigrid Löffler bei der 14. lit.COLOGNE

lit-cologne-5f
Die 14. lit.COLOGNE ist in vollem Gange und morgen (17. März) werde ich mit einer Lesung an diesem schönen Literaturfest mitwirken.
Die Veranstaltung „Sigrid Löffler, Nadifa Mohamed und Milena Karas entdecken die Weltliteratur“ findet um 19:00 in der Stadtbibliothek am Josef-Haubrich-Hof 1 statt.
Die in Somalia geborene britische Autorin Nadifa Mohamed stellt ihren zweiten Roman DER GARTEN DER VERLORENEN SEELEN (C.H. Beck) vor und ich werde aus der deutschen Übersetzung (Susann Urban) lesen.
Literaturkritikerin Sigrid Löffler wird im Anschluß über ihr Sachbuch DIE NEUE WELTLITERATUR UND IHRE GROSSEN ERZÄHLER (ebenfalls C.H. Beck) sprechen. Die Moderation übernimmt Hubert Winkels.

NadifaMohamed

WANN
17. März 2014
19:00

WO
Stadtbibliothek
Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln

TICKETS
12,50 Vorverkauf
14,00 Abendkasse
Die Veranstaltung ist ausverkauft.
Restkarten sind an der Abendkasse verfügbar.

LINKS
die Veranstaltung auf lit-cologne.de
Biografie Sigrid Löffler
Biografie Nadifa Mohamed
Nadifa Mohamed bei Wikipedia
Biografie Hubert Winkels
Biografie Milena Karas

Lesungen 2013 – Ein Rückblick

Letztes Jahr konnte ich wieder mehrmals einer meiner Lieblingsbeschäftigungen nachgehen – der Live Lesung.
Zwei Literaturfestivals waren dabei, sowie eine Lesung für den Verlag Hoffmann & Campe. Außerdem habe ich zum ersten Mal bei dem Vorlesetag der Stiftung Lesen und der ZEIT mitgemacht und für ca. 200 Schüler einer Kölner Grundschule gelesen.
Umso mehr freue ich mich, dass ich dieses Jahr wieder bei der lit.COLOGNE dabei sein darf: am 17. März 2014 werde ich bei der lit-Veranstaltung  „Sigrid Löffler, Nadifa Mohamed und Milena Karas entdecken die Weltliteratur“ dabei sein. Weitere Details werde ich hier noch posten.
Jetzt aber erstmal ein paar Eindrücke von meinem Lesejahr 2013:

 

APRIL 2013 – Vattenfall Lesetage

Die Autorin Taiye Selasi stellte ihren Debütroman „Diese Dinge geschehen nicht einfach so“ (S. Fischer) in Hamburg bei den Vattenfall Lesetagen vor.

TaiyeSelasi1TaiyeSelasi2

 

Die Moderation übernahm die Journalistin Shelly Kupferberg.
TaiyeSelasi3

 

Die Lesung fand im Tropen-Aquarium im Tierpark Hagenbeck statt.
TaiyeSelasi4

 

SEPTEMBER 2013 – Harbour Front Literaturfestival

Auch beim fünften Harbour Front Literaturfestival durfte ich wieder als Vorleserin dabei sein. Die Lesung mit der argentinischen Autorin María Sonia Cristoff fand wieder im Instituto Cervantes im Chile Haus mit Michi Strausfeld als Moderatorin statt.
Cristoff stellte ihre Bücher „Unter Einfluss“ und „Unbehaust – Was Menschen mit Tieren machen“ (Berenberg Verlag) vor.

Cristoff1

Festivalchef Heinz Lehmann und die Leiterin des Instituto Cervantes, Dr. Helena Cortés Gabaudan, sprachen die Begrüßungsworte.

Cristoff2Cristoff3

María Sonia Cristoff liest aus ihren Texten.

Cristoff4

Ich lese aus den deutschen Übersetzungen.

Cristoff5

Das Gespräch mit der Autorin führte Michi Strausfeld.

Cristoff6Cristoff7Cristoff8Cristoff9

 

OKTOBER 2013 – Mit Ben Marcus im King Georg 

Im Oktober war ich bei der Buchpräsentation des amerikanischen Autors Ben Marcus („Das Flammenalphabet“) als deutsche Stimme dabei. Marcus stellte seinen neuen Erzählband „An Land gehen“ (Hoffmann und Campe) im King Georg in Köln vor.

BenMarcus1 BenMarcus2

Ben Marcus und ich lesen abwechselnd aus seiner Story „Was hast du getan“.
Wolfgang Frömberg moderierte den Abend.

 

NOVEMBER 2013 – 10. Bundesweiter Vorlesetag

Am 15. November fand der 10. Bundesweite Vorlesetag (Stiftung Lesen, Die ZEIT, Deutsche Bahn) statt; ich war 2013 das erste Mal dabei. In zwei Lesungen (1.+2. Klasse, 3.+4. Klasse) hatte ich insgesamt ca. 200 Kinder einer Kölner Grundschule als Zuhörer. Ein besonderes Erlebnis und eine große Herausforderung zugleich.

Vorlesetag1Vorlesetag2Vorlesetag3

 

FOTOS
Vattenfall Lesetage/Christian Kalnbach
Harbour Front Literaturfestival/Jonas Wölk, Instituto Cervantes
Hoffmann & Campe

 

Mit BEN MARCUS im King Georg – Lesung aus AN LAND GEHEN

Am Mittwoch, den 30. Oktober findet meine nächste Lesung statt, diesmal in Köln im King Georg, wo ich schon 2009 für Matias Faldbakken gelesen habe. Der amerikanische Autor BEN MARCUS (Flammenalphabet) ist auf Lesereise in Deutschland und macht neben Berlin und Hamburg auch in Köln halt. Er stellt sein neues Buch AN LAND GEHEN (Hoffmann & Campe) vor; eine Sammlung von 15 Erzählungen. Die erste, Was hast du getan?, werden der Autor und ich im Wechsel in englisch und deutsch vorlesen. Danach führt Wolfgang Frömberg von der Intro ein Gespräch mit Ben Marcus. 9783455403367

Klappentext:
Nach seinem hochgelobten Roman FLAMMENALPHABET legt
„Schriftsteller-Guru Ben Marcus“ (Süddeutsche Zeitung) nun
Stories vor, die es in sich haben: Wenn ein Mann auf einem
Familienfest von seiner Frau und dem Sohn erzählt, aber niemand
ihm glaubt, dass sie wirklich existieren, oder ein dicklicher Professor
auf einem Kreuzfahrtschiff hilflos seinen Studenten ausgeliefert ist –
Ben Marcus´ Stories sind faszinierend und verstörend, witzig und
beunruhigend.
WANN
30. Oktober 2013
Einlass – 20:00
Beginn – 21:00

WO
King Georg Klubbar
Sudermanstr. 2
50670 Köln

TICKETS
Abendkasse 6 EUR

WEITERE TERMINE
29.10.2013  Hamburg
Amerikazentrum 19:00

18.11.2013 Berlin
English Theatre 20:00

LINKS
Ben Marcus – Offizielle Website
Ben Marcus – King Georg
Ben Marcus – Hoffmann & Campe
Ben Marcus – Wikipedia

Foto: Hoffmann & Campe