Mit BRIT BENNETT im Literaturhaus Köln

Am 6. Juni bin ich mal wieder im Literaturhaus Köln zu hören.
Die amerikanische Debütautorin BRIT BENNETT stellt ihren Roman „Die Mütter“ (Rowohlt) vor und Antje Deistler moderiert den Abend. Ich lese aus der deutschen Übersetzung von Robin Detje.

6. Juni 2018 I 19:30
Literaturhaus Köln I Großer Griechenmarkt 39

Aus dem Programm des Literaturhaus Köln:
BRIT BENNETT gilt als das Wunderkind der neuesten US-Literatur. Aus dem Stand sprang die 26-jährige Afroamerikanerin mit ihrem ersten Roman Die Mütter (Rowohlt) an die Spitze der Bestsellerliste. Die Mütter, so nennen sich die alten Frauen in der kleinen kalifornischen Gemeinde Oceanside, in der sie alles zu wissen meinen.
Die Mütter ahnen, dass Nadia Turner von Luke, dem Sohn des Pastors, schwanger wird. Das Kind bekommt sie nicht. Und bald kehrt Nadia der Kleinstadtenge den Rücken, sie geht aufs College, bereist die Welt. Zuvor aber freundet sie sich mit Aubrey an, die in Oceanside bleibt. Es dauert nicht lange und die Mütter feiern ein neues Paar in Oceanside: Aubrey und Luke Sheppard. Brit Bennett erzählt von Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht in einer Gelassenheit, die staunen macht: ein lebenskluger Roman über das Amerika von heute und das Amerika von morgen. Moderatorin ANTJE DEISTLER fragt sie nach dem, was uns hält und bindet. Sprecherin MILENA KARAS liest aus der Übersetzung von Robin Detje.

Ein Wiedersehen mit Jojo Moyes auf der lit.COLOGNE 2018

Auf der diesjährigen lit.COLOGNE durfte ich wieder für die unglaublich sympathische Bestseller-Autorin JOJO MOYES lesen. Aus ihrem neuen Roman „Mein Herz in zwei Welten“, erschienen im Wunderlich Verlag / Rowohlt. Das Gespräch mit der Autorin führte  ANGELA SPIZIG, eine ganz wunderbare Lesungsmoderatorin. Gemeinsam haben wir nun schon mehrfach ausländische Autorinnen und Autoren dem deutschen Publikum näher gebracht.

Mit Jojo Moyes im WDR Funkhaus – lit.COLOGNE SPEZIAL 2015

Jojo Moyes stellt beim lit.COLOGNE SPEZIAL 2015 ihr neues Buch „Ein ganz neues Leben“ (Rowohlt) vor, die Fortsetzung ihres Bestsellers „Ein ganzes halbes Jahr“.
Ich darf den deutschen Text lesen, Margarete von Schwarzkopf moderiert.
42757266z

Foto 1

WANN
12. Oktober 2015
19:30

WO
WDR Funkhaus
Kaus-von-Bismarck-Saal,
Wallrafplatz, 50667 Köln

TICKETS
17,-
gibt es hier!

LINKS
Jojo Moyes – litcologne.de
Jojo Moyes – offizielle Website

Fotos: Rowohlt, privat

 

Das Liebesleben des Nathaniel P.

Die amerikanische Autorin Adelle Waldman kommt am 16. September ins Literaturhaus Köln und stellt ihren hochgelobten Debütroman „Das Liebesleben des Nathaniel P.“ vor.
Das Buch ist grandios und ich freue mich sehr, dass ich den deutschen Text lesen darf. Das Gespräch mit der Autorin führt der Anglist Julian Hanebeck.
24327687_24327687_xl

WANN
16. September 2015
19:30

WO
Literaturhaus Köln
Großer Griechenmarkt 39

TICKETS
9,- / 7,-
Tickets gibt es hier.

LINKS
Nathaniel P. – liebeskind Verlag
Adelle Waldman – liebeskind Verlag
Adelle Waldman – offizielle Website

lit.COLOGNE 2015 – Lesung mit Naomi Klein

lit-cologne-6a
Bei der diesjährigen lit.COLOGNE werde ich für die bekannte Aktivistin NAOMI KLEIN lesen. Sie wird am 20. März im WDR Funkhaus ihr neues Buch „Die Entscheidung – Kapitalismus vs. Klima“ (S.Fischer) vorstellen. Der Wirtschaftsjournalist Harald Schumann führt das Gespräch mit der Autorin.

aus dem Programm der lit.COLOGNE:
Mit ihrem Manifest „No logo“ wurde die weltberühmte Aktivistin Naomi Klein international bekannt, das Buch wurde in 28 Sprachen übersetzt, die New York Times nannte es die „Bibel der Bewegung“. Nun weckt uns eine der profiliertesten Intellektuellen in ihrem Buch Die Entscheidung – Kapitalismus vs. Klima aus der kollektiven Ohnmacht angesichts der Klimakatastrophe. Vergessen Sie alles, was Sie über den Klimawandel zu wissen glaubten: Es geht nicht nur um CO2-Emissionen, es geht um den Kapitalismus! In einer packenden Vision zeigt Naomi Klein (Jg. 1970), dass wir uns dieser existenziellen Herausforderung stellen können. Wir müssen unser Wirtschaftssystem des „Immer-Mehr“ aufgeben und etwas radikal Neues wagen. Denn überall auf der Welt gibt es bereits überraschende und inspirierende Alternativen. Brillant gedacht, fundiert recherchiert, ein Buch, das aufrüttelt, und ein Abend, der Lust auf die Zukunft macht.
Mod.: Harald Schumann, dt. Text: Milena Karas
NaomiKlein

WANN
20. März 2015
21:00

WO
WDR Funkhaus, Kaus-von-Bismarck-Saal
Wallrafplatz

LINKS
die Lesung auf litcologne.de
Naomi Klein – Wikipedia

Naomi Klein – offizielle Website

 

Lesereise mit Amy Bloom

Nächste Woche gehe ich mit der amerikanischen Autorin AMY BLOOM auf Lesereise und lese aus ihrem neuen Buch WIR GLÜCKLICHEN (Atlantik Verlag/Hoffman und Campe).
Am 10. März geht es los in Hamburg. Hier wird Dr. Susanne Weingarten vom SPIEGEL das Gespräch mit der Autorin führen. An den darauf folgenden Tagen sind wir in Berlin und Leipzig. Diese beiden Lesungen moderiert Jörg Thadeusz.

60029_1_ Bloom_UMSCHLAG_SL3.indd

HAMBURG
10. März 2015, Beginn: 19:00
Amerikazentrum
Am Sandtorkai 48, 20457 Hamburg

BERLIN
11. März 2015, Beginn: 20:00
English Theatre
Fidicinstraße 40, 10965 Berlin

LEIPZIG
12. März 2015, Beginn: 19:00
Amerikanisches Generalkonsulat
Wilhelm-Seyfferth-Straße 4, 04107 Leipzig

Bloom2

LINKS
Amy Bloom – Wikipedia
Offizielle Website Amy Bloom
Wir Glücklichen – Hoffmann und Campe

Fotos: Hoffmann und Campe, Random House

Harbour Front 2014 – Lesung mit Lyonel Trouillot

Harbour Front Literaturfestival

Ich bin sehr froh, dass ich auch bei der sechsten Ausgabe des Harbour Front Literaturfestival in Hamburg dabei sein darf.
Dieses Jahr werde ich für den haitianischen Autor Lyonel Trouillot aus seinem Roman „Die schöne Menschenliebe“ (liebeskind Verlag) lesen. Die Moderation übernimmt Angela Spizig.

trouillot_lyonel_c_georges_seguin-w320

WANN
18.09.2014
21:00

WO
Cap San Diego
Überseebrücke
20459 Hamburg

TICKETS
15 €

LINKS
die Lesung auf harbourfront-hamburg.com
Lyonel Trouillot auf harbourfront-hamburg.com
Lyonel Trouillot – Wikipedia
Angela Spizig auf harbourfront-hamburg.com

Fotos: Harbour Front, Georges Seguin (Autorenporträt),
liebeskind Verlag (Cover)

Lesung mit Nadifa Mohamed und Sigrid Löffler bei der 14. lit.COLOGNE

lit-cologne-5f
Die 14. lit.COLOGNE ist in vollem Gange und morgen (17. März) werde ich mit einer Lesung an diesem schönen Literaturfest mitwirken.
Die Veranstaltung „Sigrid Löffler, Nadifa Mohamed und Milena Karas entdecken die Weltliteratur“ findet um 19:00 in der Stadtbibliothek am Josef-Haubrich-Hof 1 statt.
Die in Somalia geborene britische Autorin Nadifa Mohamed stellt ihren zweiten Roman DER GARTEN DER VERLORENEN SEELEN (C.H. Beck) vor und ich werde aus der deutschen Übersetzung (Susann Urban) lesen.
Literaturkritikerin Sigrid Löffler wird im Anschluß über ihr Sachbuch DIE NEUE WELTLITERATUR UND IHRE GROSSEN ERZÄHLER (ebenfalls C.H. Beck) sprechen. Die Moderation übernimmt Hubert Winkels.

NadifaMohamed

WANN
17. März 2014
19:00

WO
Stadtbibliothek
Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln

TICKETS
12,50 Vorverkauf
14,00 Abendkasse
Die Veranstaltung ist ausverkauft.
Restkarten sind an der Abendkasse verfügbar.

LINKS
die Veranstaltung auf lit-cologne.de
Biografie Sigrid Löffler
Biografie Nadifa Mohamed
Nadifa Mohamed bei Wikipedia
Biografie Hubert Winkels
Biografie Milena Karas

Lesungen 2013 – Ein Rückblick

Letztes Jahr konnte ich wieder mehrmals einer meiner Lieblingsbeschäftigungen nachgehen – der Live Lesung.
Zwei Literaturfestivals waren dabei, sowie eine Lesung für den Verlag Hoffmann & Campe. Außerdem habe ich zum ersten Mal bei dem Vorlesetag der Stiftung Lesen und der ZEIT mitgemacht und für ca. 200 Schüler einer Kölner Grundschule gelesen.
Umso mehr freue ich mich, dass ich dieses Jahr wieder bei der lit.COLOGNE dabei sein darf: am 17. März 2014 werde ich bei der lit-Veranstaltung  „Sigrid Löffler, Nadifa Mohamed und Milena Karas entdecken die Weltliteratur“ dabei sein. Weitere Details werde ich hier noch posten.
Jetzt aber erstmal ein paar Eindrücke von meinem Lesejahr 2013:

 

APRIL 2013 – Vattenfall Lesetage

Die Autorin Taiye Selasi stellte ihren Debütroman „Diese Dinge geschehen nicht einfach so“ (S. Fischer) in Hamburg bei den Vattenfall Lesetagen vor.

TaiyeSelasi1TaiyeSelasi2

 

Die Moderation übernahm die Journalistin Shelly Kupferberg.
TaiyeSelasi3

 

Die Lesung fand im Tropen-Aquarium im Tierpark Hagenbeck statt.
TaiyeSelasi4

 

SEPTEMBER 2013 – Harbour Front Literaturfestival

Auch beim fünften Harbour Front Literaturfestival durfte ich wieder als Vorleserin dabei sein. Die Lesung mit der argentinischen Autorin María Sonia Cristoff fand wieder im Instituto Cervantes im Chile Haus mit Michi Strausfeld als Moderatorin statt.
Cristoff stellte ihre Bücher „Unter Einfluss“ und „Unbehaust – Was Menschen mit Tieren machen“ (Berenberg Verlag) vor.

Cristoff1

Festivalchef Heinz Lehmann und die Leiterin des Instituto Cervantes, Dr. Helena Cortés Gabaudan, sprachen die Begrüßungsworte.

Cristoff2Cristoff3

María Sonia Cristoff liest aus ihren Texten.

Cristoff4

Ich lese aus den deutschen Übersetzungen.

Cristoff5

Das Gespräch mit der Autorin führte Michi Strausfeld.

Cristoff6Cristoff7Cristoff8Cristoff9

 

OKTOBER 2013 – Mit Ben Marcus im King Georg 

Im Oktober war ich bei der Buchpräsentation des amerikanischen Autors Ben Marcus („Das Flammenalphabet“) als deutsche Stimme dabei. Marcus stellte seinen neuen Erzählband „An Land gehen“ (Hoffmann und Campe) im King Georg in Köln vor.

BenMarcus1 BenMarcus2

Ben Marcus und ich lesen abwechselnd aus seiner Story „Was hast du getan“.
Wolfgang Frömberg moderierte den Abend.

 

NOVEMBER 2013 – 10. Bundesweiter Vorlesetag

Am 15. November fand der 10. Bundesweite Vorlesetag (Stiftung Lesen, Die ZEIT, Deutsche Bahn) statt; ich war 2013 das erste Mal dabei. In zwei Lesungen (1.+2. Klasse, 3.+4. Klasse) hatte ich insgesamt ca. 200 Kinder einer Kölner Grundschule als Zuhörer. Ein besonderes Erlebnis und eine große Herausforderung zugleich.

Vorlesetag1Vorlesetag2Vorlesetag3

 

FOTOS
Vattenfall Lesetage/Christian Kalnbach
Harbour Front Literaturfestival/Jonas Wölk, Instituto Cervantes
Hoffmann & Campe