Lesungen 2012

Letztes Jahr durfte ich gleich bei drei Literaturfestivals dabei sein und die Autorin Helen Walsh noch auf einer kleinen Lesereise begleiten. Hier ein kleiner Jahresrückblick in Bildern:

September 2012

Auf dem Harbour Front Literaturfestival 2012 im Gruner+Jahr Pressehaus. Für die Veranstaltungsreihe „Stimmen der Freiheit“ wurden vier arabische Autoren nach Hamburg eingeladen.

Die syrische Autorin Rosa Yassin Hassan. Von ihr las ich den Text „Syrische Kinder nach der Revolution“.

Der Schriftsteller Alaa Khaled aus Ägypten.

Aus Khaleds Text „Die Revolution ist ein flüchtiges Wesen“ las ich einen Auszug.

Die Übersetzerin und Journalistin Larissa Bender.

Der Stern Reporter Peter Meroth. Larissa Bender und er moderierten gemeinsam den Abend.

 

April 2012

Letztes Jahr war ich zum ersten Mal bei den Vattenfall Lesetagen dabei. Die britische Debütautorin Amy Sackville (in der Mitte) stellte ihren preisgekrönten Roman „Ruhepol“ vor, ich las aus der deutschen Übersetzung (Luchterhand), die Krimiautorin Regula Venske (links) moderierte den Abend.

Die Lesung fand in der Theaterbar Zentrale im Thalia Theater statt.

 

März 2012

Mit Helen Walsh bei der Veranstaltung „N-Joy liest“ Die N-Joy Moderatorin Nina Zimmermann führte das Gespräch mit der Autorin.Meine dritte Lesung aus Helens Roman „Ich will schlafen!“ (Kiepenheuer&Witsch) fand im Mai 2012 im Literaturzentrum im Literaturhaus Hamburg statt. An diesem Abend wurden leider keine Bilder gemacht. Fotos von der lit.COLOGNE Veranstaltung mit Helen Walsh gibt es HIER.

Fotos:
Harbour Front/Jonas Wölk, Vattenfall Lesetage, N-Joy

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.